Sebastian Strinning - Kerrin

Auf Feldern wird ausgesät und geerntet. Felder kann man auch brach lassen. Felder sind Energiezentren. Von dort aus entwickelt Sebastian Strinning seine Musik. „Kerrin“ nennt der Saxophonist und Bassklarinettist sein Soloalbum, was auf gälisch „Feld“, „Viereck“, „Scheibe“ bedeutet. Strinning steht mittendrin. Klar umrissene Einheiten, in denen es rumort und transformiert. Der Musiker pflanzt sein Horn und lässt es wachsen. Orchideen! Windgräser! Akazien! Urwälder! Die raue Schönheit dieser Tracks macht die Welt spürbarer. Die Improvisationen haben einen klaren Instinkt, der einen umhauen kann. Strinning gibt den Eruptionen und klanglichen Verwandlungen eine Richtung, weitet Dimensionen, aber steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Mitten im Feld. Im Energiefeld.


Von Pirmin Bossart

Music by Sebastian Strinning. Recorded February 14, 2014 by Will-y Strehler and Thomas Gabriel at Gabriel Recording. Mixed and Mastered by Will-y Strehler. Artwork by SNAC.ch
WER016, P + C 2014 Sebastian Strinning, all rights reserved

Sebastian Strinning: Tenorsaxophon und Bassklarinette

Recorded February 14, 2014 by Will-y Strehler and Thomas Gabriel at Gabriel Recording
Mixed and Mastered by Will-y Strehler
Artwork by SNAC.ch
WER016, ?+© 2014 Sebastian Strinning
Contact: strinning.ch and wideearrecords.com

m – 2320

modisti

About: modisti

Experimental Music and sound art Archive. If you want to propose some work for the file you have to register as a user

Categories: Releases